DHL Versand
Frei ab 12 Flaschen (D)

SSL Bestellung
Sicher Bezahlung

Persönliche Beratung
01 76 30 75 77 86

Sancerre

Sancerre ist ein französisches Weinbaugebiet aus der Region des Loiretals. Hier werden haptsächlich Weißweine aus der Rebsorte Sauvignon Blanc hergestellt. Die wenigen Rotweine, die in Sancerre produziert werden, sind eher leicht und werden aus der Rebsorte Pinot Noir erzeugt. Sancerre Wein kann auch als Rosé hergestellt werden. Wenn irgendwo auf der Welt fünf französische Weine auf einer Karte stehen, ist garantiert Sancerre dabei.

Sancerre

sancerre

Das Weinbaugebiet Sancerre liegt im wunderschönen Loire-Tal in Frankreich nur zwei Stunden südlich von Paris auf dem sogenanten ‘Linken Ufer’ der Loire. (Die Franzosen messen Flüssen linke und rechte Characteristika bei, wenn man der Richtung zugewandt ist, in der der Fluss ins Meer fließt.) Das Weinbaugebiet liegt ringsherum um das bildhübsche Dorf desselben Namens, das auf einem Hügel gelegen ist und war seit der Römerzeit schon ein wichtiges regionales Zentrum gewesen.

Sancerre selbst ist solch ein malerisches Dorf, auf einem Hügel erbaut, mit Blick auf die Weinberge und die kleinen Dörfer und Weiler, die es umgeben. In der Stadt sind unzählige Geschäfte und Restaurants, alte Museen und der große Turm, auf dem man klettern kann, wenn man will.


Sancerre Rotwein

Sancerre Rotwein

Herstellung vom Rot Sancerre

Die roten Trauben, die bei voller Reife geerntet und während der Ernte sortiert werden, brauchen eine Gärung von zehn Tagen in offenen Tanks mit pneumatischen Druck für Weinherstellung, was die Extraktion der Aromen, der Tannine und der natürlichen Farbstoffe, die in den Trauben enthalten sind, begünstigt, diese sind erforderlich für die Struktur der Rotweine.

Die alkoholische Gärung erfolgt während der Fermentation in Tanks. Daraufhin werden die Trauben zehn Tage später gepresst.

Nach dem biologischen Säureabbau in Bottichen, wird der Rotwein 12 bis 24 Monate lang in Eichenfässern gereift und wird dann auf dem Anwesen in Flaschen abgefüllt.

Sancerre Rotwein und Essen

Der Rote Sancerre Wein wird sehr geschätzt, weil er leicht ist und er kann das ganze Jahr über genossen werden, servieren Sie ihn bei 14 oder 15 ° C.

Es ist schon sehr angenehm, ihn zu trinken sobald er vermarktet wird, aber er altert sehr gut in der Flasche, bis zu zehn Jahre lang.

Dieser Wein passt sehr gut zu Fleischpastete, weißem und rotem Fleisch, Fischragout und allen Arten von Käse.


Geschichte von Sancerre

Die Geschichte der Stadt geht zurück auf das 11. Jahrhundert und es gibt Anhaltspunkte einer Abtei in Saint Satur (gleich am Rande des Hügels). Man geht davon aus, dass der Bau des Schlosses von Sancerre im Jahre 1152 angefangen hatte. Der 100-Jährige Krieg ging an Sancerre leider nicht vorbei und später im 16. Jahrhundert geschah die Belagerung von Sancerre wäherend eines religiösen Kampfes. Eine weitere Schlacht im 17. Jahrhundert hinterliess das Schloss und die Mauern ziemlich so, wie man sie heute vorfindet.

Die Weinberge von Sancerre kann man eintausend Jahre zurückverfolgen. Geschriebene Funde liefern den Beweis, dass das Weinbaugebiet Sancerre soweit zurückdatiert wie das 6. Jahrhundert. Aber es war vor allem im 11. Jahrhundert als der Weinberg ausgeweitet wurde dank der Augustiner-Mönche der Abtei Saint Satur und des Grafen von Sancerre.

Zu der Zeit wurde der Rotwein von Sancerre weithin bekannt, da er mit dem Boot exportiert wurde und oft in den Aufzeichnungen am Hof der großen Könige von Frankreich zitiert wurde. Doch im Jahr 1885, schlug die Reblaus-Epidemie zu und traf die örtliche Wirtschaft mit aller Härte und brachte die Weinindustrie in die Knie. Die bemerkenswerte Erholung der Industrie nach dem Ersten Weltkrieg zusammen mit der Vergabe des AOC-Label im Jahr 1936 für die reinen Sauvignons, gefolgt von den Roten und Weißen im Jahr 1959, blies neues Leben in die Region Sancerre. Diese Wiedergeburt spielte in keiner Weise die harten Zeiten herunter, die die Nicht-Winzer durchmachen mussten, und daher in Scharen aus der ländlichen Gegend flohen.

Das Sancerre Schloss

sancerre schloss

Das Schloss von Sancerre stand im Herzen der Weinberge von Sancerre. Im 17. Jahrhundert wurde das Schloss auf seinem alten Standort im Stil von Louis XII neu aufgebaut. Im 18. Jahrhundert wurde es, zusammen mit einigen der Weinberge, von Louis Alexandre Marnier-Lapostolle gekauft. Die Gewölbe und die Wendeltreppe, wurden dann neu gebaut und der Turm wurde bekannt als der "Feudal-Turm". Dies ist nun der einzige Überrest des mittelalterlichen Schlosses. Dies war der Zeitraum, in dem die Sancerre Weine ihre guten Ruf bauten.

Heute ist das Schloss von Sancerre immer noch im Besitz der Société des Produits Marnier-Lapostolle, die auch Hersteller der Grand Marnier Likörs und Besitzer des Château de Bourg Charente sind. Es ist hier, im Herzen seines historischen Geburtsortes, wo ein exklusiver, weingutabgefüllter Sancerre Wein erstellt und gereift wird - der einzige Wein, der mit dem exklusiven Namen des Château de Sancerre verkauft werden darf.


Sancerre besuchen

Sie können ganz leicht ein oder zwei Tage in Sancerre verbringen, durch die Straßen schlendern und in den verschiedenen Bars und Vinotheken Wein aus Sancerre verkosten und dabei auch den Chateau du Sancerre Wein verkosten, aber machen Sie unbedingt einen Abstecher zu den umliegenden Hügeln, wo sich die Weinhäuser befinden und wo Sie dort direkt einige der besten Sancerre Weine kaufen können.

In den Hügeln rund um Sancerre ist das Dorf von Chavignol, ein kleines, unaufdringliches Dorf, wo der berühmte Ziegenkäse, der Chavignol, unter dem AOC-Label produziert wird und eine Verkostung von diesem mit weißem Sancerre ist ein echtes Muss. Finden Sie ein kleines Restaurant im Dorf und probieren Sie ihn.

Bilder: Pinot Noir - Author: Cjp24

Französische Weine: Chinon Weine, Beaujolais, Sancerre, Chablis, Bergerac, Cahors, Cremant de Loire, Graves, Monbazillac, Condrieu, Saint Joseph, Corbières, Champagne, Vin Jaune, Vin de Paille Jura , Französische Weine News, Ajou Wein