DHL Versand
Frei ab 12 Flaschen (D)

SSL Bestellung
Sicher Bezahlung

Persönliche Beratung
01 76 30 75 77 86

Saint-Joseph

Saint-Joseph ist ein französisches Weinanbaugebiet in der Region des Rhonetals. Französische Weißweine von Saint-Joseph stellen weniger als 10 % der Produktion. Zugelassen sind die Rebsorten Marsanne und Roussane. Der größte Teil der Produktion entfällt auf Rotwein, für den als einzige Rebsorte die Syrah zugelassen ist. Das Weinanbaugebiet für Saint Joseph französische Weine umfasst ca. 1.082 Hektar.

Geschichte des Saint Joseph Weins

Saint Joseph Rotwein

Er war ursprünglich bekannt als "Vin de Mauves" und wurde erwähnt in Victor Hugos "Les Misérables". Der Wein aus St.-Joseph war ein Lieblingswein des französischen Hofes Ludwigs XII-ten (1498-1515), der in Saint Joseph einen Weinberg besaß, er war bekannt als Clos de Tournon. Im Jahr 1668 gab es die ersten offiziellen Aufzeichnungen von Weinbergen in St. Joseph. Saint Joseph ist ein Heiliger, angeblich der Beschützer verhöhnter Ehemänner und die Appellation ist benannt nach einem Weinberg, der wiederum nach dem Heiligen benannt ist. Dieser besondere Weinberg (einfach Saint Joseph genannt) war ursprünglich im Besitz von Jesuiten und heute ist der Eigentümer der berühmte Winzer Guigal. Der heutige St.-Joseph beginnt seine Geschichte um 1916, aber es wurde erst als eigene AOC anerkannt im Jahr 1956. Bis 1969 war es eine kleine Appellation mit weniger als 100 Hektar, aber im Jahr 1971 wurde beschlossen, die Appellation auf die heutige Größe zu erweitern. 1994 wurde die potenzielle Größe der Appellation auf 3000 Hektar begrenzt.

Ursprünglich war es ein Wein, der auf reinen Syrah aufsetzt, aber im Jahr 1979 war es erlaubt, so viel wie 10 % weiße Trauben hinzuzufügen.


Klima und Geografie

Saint Joseph Kaufen

Zusammen mit dem Rest des nördlichen Rhône-Gebiets gibt es in St.-Joseph ein kontinentales Klima, das sich von seinem südlichen Nachbarn, der eher unter dem Einfluss eines mediterranes Klima steht, unterscheidet. Die Winter sind nass und von kalten Mistralwinden geprägt, die bis in den Frühling hinein dauern können.

Die Appellation ist die zweitgrößte Appellation in der nördlichen Rhône und umfasst 920 Hektar. Der klassische Teil der Appellation beginnt im Süden rund um die Dörfer Mauves und Tournon. Dieser Teil von St.-Joseph liegt ziemlich hoch und diese Felder gelten als die besten der Appellation. 50 km nach Norden, wo sich die Appellation Côte-Rôtie nähert, ist der Boden reicher und die Weine unterscheiden sich von den klassischen südlichen Weinen.

Trauben und Weine

Ähnlich zur Nord-Rhône im Allgemeinen, ist Syrah die einzige rote Rebsorte, die in St.-Joseph erlaubt ist. AOC Vorschriften erlauben die Zugabe von bis zu 10% Marsanne und/oder Roussanne, beides weiße Rebsorten.

Viele der Rotweine sollen verbraucht werden "während der Wartezeit auf Hermitage und Côte-Rôtie, um zu reifen." Die besten Weine findet man im Süden und die Weine dieser Region können bis zu 100 Jahren alt werden. Im Allgemeinen werden die Weine von der jungen Frucht definiert, die sie sehr trinkbar macht, während er noch jung ist.

Quelle: http://en.wikipedia.org/wiki/Saint-Joseph_AOC Bild:Author :Charcutaille - GFDL und http://commons.wikimedia.org/wiki/User:PRA

Französische Weine: Chinon Weine, Beaujolais, Sancerre, Chablis, Bergerac, Cahors, Cremant de Loire, Graves, Monbazillac, Condrieu, Saint Joseph, Corbières, Champagne, Vin Jaune, Vin de Paille Jura , Französische Weine News, Ajou Wein