DHL Versand
Frei ab 12 Flaschen (D)

SSL Bestellung
Sicher Bezahlung

Persönliche Beratung
01 76 30 75 77 86

Pommard

Pommard ist ein französisches Weinbaugebiet in der Region Burgund. Hier werden ausschließlich Rotweine aus der Rebsorte Pinot Noir hergestellt. Man sagt, der Name “Pommard Wein” komme von Pomona, der Göttin der Früchte und Gärten, die von den ersten Bewohnern verehrt wurde. Ungefähr 337 Hektar wird in Pommard für die Produktion von französischen Weinen genutzt.

Mehr über Pommard

Pommard Rotwein

Pommard ist eine Wein-Appellation am Rande der hübschen Stadt Beaune in der Region Burgund in Frankreich. Dies ist das Zentrum von Burgund, südlich von Dijon, die die Grenze der berühmten Appellationen Côtes du Nuits und eben im Süden westlich von Beaune markieren.

Die Appellation erstreckt sich über einige 318 Hektar in der Gemeinde Pommard aber es gibt einige 28 benannte Einzellagen, die auf dem Weinetikett verwendet werden, um den speziellen Bereich innerhalb der Gemeinde, wo die Trauben angebaut werden, identifizieren können.

So kann auf dem Etikett stehen 'Pommard Premier Cru', wobei es 28 zulässige Namen gibt: La Chanière, Les Charmots, La Platière, Les Arvelets, Les Saussilles, Les Pézerolles, En Largillière, Les Grands Epenots, Clos des Epeneaux, Les Petits Epenots, Les Boucherottes, Le Clos Micot, Les Combes Dessus, Clos de Verger, Clos de la Commaraine, La Refène, Clos Blanc, Le Village, Derrière Saint-Jean, Les Rugiens Bas, Les Chaponnières, Les Croix Noires, Les Poutures, Les Bertins, Les Fremiers, Les Jarolières, Les Hauts und Les Rugiens Chanlins -Bas.

Weine in Pommard

Pommard

Es ist eine Appellation nur für Rotwein und wurde zuerst durch Dekret im September 1936 gegründet. Pinot Noir ist die wichtigste Rebsorte, die verwendet wird, aber die roten Weine können mit geringen Mengen Chardonnay, Pinot Blanc und Pinot Gris ergänzt werden. Die sekundären Trauben dürfen nicht mehr als 15% der Pflanzungen ausmachen.

Der Wein ist typisch für Burgund, eng gepflanzt mit einer Mindestanforderung von 9000 Rebstöcken pro Hektar. (Um dies in Perspektive zu setzen, viele Appellationen in der Loire geben 4500 oder 5000 Rebstöcke pro Hektar an.). Pommard wird meist als ein großer, reichhaltiger, auch kräftiger Burgund beschrieben, und vielleicht verglichen mit seinem nächsten Nachbar, Volnay, ist er das auch. Aber im günstigsten Fall kann es die Eleganz und Finesse erreichen, die einem Vosne-Romanée würdig ist.

Es ist eine interessante Appellation, weil im Gegensatz zu anderen, die in der Nähe sind, werden die besten Weine nicht in Gebieten mit größerer Höhe hergestellt. Wenn man entlang der Straße fährt, die mitten durch breite Streifen von Pommard und Volnay Reben führt, wirkt die Rotwein-Gemeinde Pommard überraschend flach, wenn man aus dem Fenster guckt. Aber wenn man stehenbleibt und einen Parkplatz findet in der Stadt, dann aussteigt und zurückgeht durch das kleine Tal, das der Dheune Fluss in der Jurazeit gebildet hat, wird es offensichtlich, dass es nicht genug Hang gibt um Einwirkung auf solche wichtigen Facetten für Traubenaufzucht wie Entwässerung und Sonneneinstrahlung zu haben. In der Tat erzeugen die Hänge auf der unteren Seite des Dorfes einige der begehrtesten Weine.


BilderAuthor: Mpmpmp - GFDL und Author: Mpmpmp - GFDL

Französische Weine: Chinon Weine, Beaujolais, Sancerre, Chablis, Bergerac, Cahors, Cremant de Loire, Graves, Monbazillac, Condrieu, Saint Joseph, Corbières, Champagne, Vin Jaune, Vin de Paille Jura , Französische Weine News, Ajou Wein