DHL Versand
Frei ab 12 Flaschen (D)

SSL Bestellung
Sicher Bezahlung

Persönliche Beratung
01 76 30 75 77 86

Robert Parker Weine

Robert Parker ist der in der Welt wohl am meisten befolgte und einflussreichste Kritiker französischer Weine. Mit seinem berühmten 100-Punkte Bewertungssystem, bewertet Parker Weine aus allen wichtigen Regionen der Welt, in denen Wein hergestellt wird. Er war über fünfundzwanzig Jahre lang Autor und Verleger des “The Wine Advocate” und ist Autor vieler Bücher über Wein, darunter Bordeaux, Burgundy, die Weine des Côtes du Rhône, und “Parker’s Wein Guide”.

Robert Parker

Robert Parker

Robert M. Parker, Jr., einer der einflussreichsten Experten in der Welt der Weine, wurde am 23. Juli 1947 geboren und zwar in Baltimore, Maryland, USA. Er genoss eine vielfältige Ausbildung als Absolvent der "University von Maryland", wo er seinen Abschluss mit Auszeichnung machte, als Hauptfach Geschichte. Dann besuchte er die "University of Maryland Law School", studiert Jura dort bis 1973, und arbeitete darauf über zehn Jahre lang als Anwalt. Schließlich wurde er "Assistant General Councelman" für die Farmkreditbank von Baltimore, er kündigte diese Arbeit jedoch im März 1984, um sich, Sie haben richtig geraten, der Weinbewertung zu widmen.

Sein Interesse an Wein begann, als er seine Weihnachtsferien im Elsass, Frankreich verbrachte. Ursprünglich fuhr er dorthin um eine Freundin zu besuchen in der Universität von Straßburg (sie ist jetzt schon 27 Jahre lang seine Frau).
Robert musste sich seiner Familie und Freunde völlig widersetzen, denn sie hatten den Eindruck dass Bücher über Wein zu schreiben keinen gewinnbringenden Beruf darstellt, aber Robert verfolgte seine Leidenschaft für das Schreiben über Wein. Im Jahr 1978, war seine Veröffentlichung über Wein schließlich soweit veröffentlicht zu werden mit dem Titel "The Wine Advocate". Er hatte sich von von mehreren größeren Weinhändlern Adresslisten beschafft und an diese Adressen schickte er jeweils ein Ansichtsexemplar, was im August 1978 zu etwa 600 Abonnenten führte.

Heute hat der "The Wine Advocate", der alle zwei Monate rauskommt, über 50 000 Abonnenten aus der ganzen Welt. Experten sind sich einig, dass "The Wine Advocate" bedeutenden Einfluss ausübt auf die Kaufgewohnheiten der Weinliebhaber, einschließlich aber nicht nur in den USA.
Zusätzlich zu seiner Arbeit am "Wine Advocate", ist er auch schreibender Herausgeber für "Food and Wine Magazine", "Business Week" und regelmäßig auch für die Zeitschrift “The Field”. Darüber hinaus war er der einzige Nicht-Franzose, der als Weinkritiker für die französische Zeitschrift "L’Express" schrieb.

Parker Punkte

Parker Punkte

Robert Parker's Bewertungssystem verwendet eine Qualitätsskala von 50-100 Punkten. Es ist meine Überzeugung, dass das Bewertungssystem mit diversen zwanzig (20) Punkten nicht genug Flexibilität anbietet und oft darin resultiert in komprimierte und aufgeblähte Weinbewertungen. Der WINE ADVOCATE wirft einen strengen, sehr kritischen Blick auf Wein, da ich vorziehen würde die Qualität eines Weines eher zu unterschätzen als zu überzubewerten. Die numerischen Bewertungen werden nur angewendet um die gründliche Geschmacksnote zu erhöhen und zu ergänzen, diese stellen in der Tat meine hauptsächlichen Mittel der Kommunikation meiner Urteile an Sie dar.

96-100


Ein außergewöhnlicher Wein von tiefgründigem und kompliziertem Charakter, der alle Attribute offenbart, die von einem klassischen Wein solch einer Sorte erwartet werden darf. Ich glaube Weine dieses Kalibers sind es wert gefunden zu werden, gekauft zu werden und konsumiert zu werden

90-95 


Ein herausragender Wein von außerordentlicher Komplexität und Charakter. Ich betrachte diese als hervorragende Weine.

80-89

 
Ein Wein nur ein wenig über dem Durchschnitt bis sehr gut, der diverse Grade von Raffinesse und Aroma zeigt, sowie auch Charakter ohne wahrnehmbare Makel.

70-79


Ein durchschnittlicher Wein fast ohne Differenzierung, außer dass er anständig hergestellt ist. In Kürze, einen aufrichtigen, harmlosen Wein.

60-69


Ein unterdurchschnittlicher Wein, der auffällige Mängel enthält, wie übermäßiger Säuregehalt und/oder Gerbstoff, eine Abwesenheit von Geschmack, oder möglicherweise schmutzige unreine Aromen oder Geschmack.

50-59


Ein Wein, der für mich unakzeptabel ist. Robert Parker´s Bücher Sein erstes Buch, Bordeaux, wurde im Jahr 1985 veröffentlicht. Seitdem hat er 10 Bücher veröffentlicht, darunter der "Parker's Wine Buyer's Guide" und "The Wines of the Rhône Valley and Provence", davon sind viele mehrere Male neu überarbeitet worden. 

Robert Parker´s Bücher

Sein erstes Buch, Bordeaux, wurde im Jahr 1985 veröffentlicht. Seitdem hat er 10 Bücher veröffentlicht, darunter der "Parker's Wine Buyer's Guide" und "The Wines of the Rhône Valley and Provence", davon sind viele mehrere Male neu überarbeitet worden. 

Die Konstanz und Zuverlässigkeit der Bewertungen des "Wine Advocate" sind in den letzten paar Jahren etwas gesunken, da Parker Assistenten angestellt hat für die Arbeit des Weinverkostens. Das war notwendig durch die Erweiterung der Anzahl von Regionen, besonders in der südlichen Hemisphäre, die seriösen Wein machen.

Fast 35 Jahre nach der Gründung des "Wine Advocate", hat Robert M. Parker Jr. bekanntgegeben, dass er als Chefredakteur des bahnbrechenden Newsletters, den er von seinem Haus aus in Maryland betrieb, zurücktritt.

Französische Weine: Chinon Weine, Beaujolais, Sancerre, Chablis, Bergerac, Cahors, Cremant de Loire, Graves, Monbazillac, Condrieu, Saint Joseph, Corbières, Champagne, Vin Jaune, Vin de Paille Jura , Französische Weine News, Ajou Wein