DHL Versand
Frei ab 12 Flaschen (D)

SSL Bestellung
Sicher Bezahlung

Persönliche Beratung
01 76 30 75 77 86

Chablis

Chablis ist ein französisches Weinanbaugebiet in der Region Burgund. Französiche Weine aus Chablis gehören zu den bekannten Weinsorten Frankreich, die hauptsächlich aus der Rebsorte Chardonnay erzeugt werden (Chablis Wein ist immer ein Weißwein). Die in dieser Region hergestellten Weine aus Frankreich können gut im Eichenfass erzeugt werden. Das Weinbaugebiet Chablis umfasst ca. 4.870 Hektar.

Chablis

Chablis region

Chablis: Die Lage und das Umfeld

Der Boden hat einen riesigen Einfluss auf die Qualität von Chablis Weinen. Die besten Böden sind Kalkstein und Kimmeridge-Ton, der reich ist an Meeresfossilien. Diese Böden unterstützen die spürbare Mineralität, für die der Chablis so verehrt wird.

Chablis und die Chardonnay Traube

Chablis Weine werden hergestellt aus Chardonnay, das ist eine weiße Traube. Interessanterweise haben mir bei mehr als einer Gelegenheit viele Hersteller von Chablis erklärt, dass sie ihre Weine nicht als Chardonnay betrachten. Sie sind eigentlich Chablis Weine — eine Proklamation wie wichtig doch die Gegend, Boden und alle andern Umstände zusammenwirken als nur eine Manifestation der Traubensorte.

Wann man trinken soll

Petit Chablis Weine sind die einfachsten und sollten ab dem Punkt, wenn sie auf den Markt kommen wirklich ungefähr innerhalb eines Jahres getrunken werden. Weine der Dorfstufe sind köstlich, wenn Sie herauskommen, aber können sich leicht verbessern in 2-3 Jahren oder mehr. Premier Cru Weine können getrunken werden, sobald sie auf den Markt kommen, aber können etwas eng und übermäßig stählern wirken. Am besten sollte man ihn kaufen und ein paar Jahre kellern. Diese Weine verbessern sich innerhalb 5-10 Jahren. Grand Cru Weine brauchen wirklich einige Zeit bis sie ihren Charakter finden, und können geschlossen und eng erscheinen, wenn sie zu jung sind. Am besten wartet man wenigstens 5 Jahre ab, aber diese Weine verbessern sich wirklich nach wenigsten 10-15 Jahren.

Chablis Qualitätshierarchie

Chablis kaufen

Innerhalb der Chablis gibt es eine Hierarchie oder offizielle Qualitätsstufen. Der Petit Chablis erscheint als niedrigste Stufe, dann kommt der Village Chablis, gefolgt vom Chablis Premier Cru und schließlich der Grand Cru.

Diese Hierarchie wird von der Qualität und der Weinlage und dem gesamten Umfeld bestimmt. Zum Beispiel liegen die Weinberge des 'Petit Chablis' in den äußeren Grenzgebieten der Appellation, wo der Boden schwerer ist und einen höheren Anteil von Ton besitzt. Im Gegensatz dazu sind die Anbaugebiete des Grand Cru die allerbesten, die Sie in Chablis bekommen können.

Dorfweine werden ausgezeichnet als AC Chablis. Vierzig Dörfer innerhalb der Chablis Region haben Premier Cru Status. Die bekanntesten sind Fourchaume, Montmains, Vaillons und Montée de Tonnere. Der Name des entsprechenden Dorfes und die Worte Premier Cru erscheinen auf dem Etikett.

Nur sieben Weinanbaugebiete haben Grand Cru Status. Dies sind Chablis' grossartigste Weinberge. Es sind dies Les Clos, Blanchots, Bougros, Grenouille, Preuses, Valmur und Vaudésir. Grand Cru Chablis Weine sind die kompliziertesten und lagerfähigsten Weine aus der Region. Leider sind sie auch mit einem entsprechenden Preisschild ausgestattet. Aber sie sind es auch echt wert für eine ganz besondere Gelegenheit oder Feier.

Chablis und Eiche

Im Allgemeinen kommen Chablis Weine kaum oder gar nicht mit Eiche in Berührung. Sicher, auf Dorfebene werden die meisten Weine entweder in in rostfreiem Edelstahl fermentiert oder in großen, alten Eichenfässern, die kein Eichenaroma mehr hinterlassen. Einige Premier Cru Weine erfahren etwas Fermentierung im Fass. Aber typischerweise hält man sich damit zurück, weil der Zweck ist es Gaumenkomplexität und Struktur zu erlangen im Gegensatz zu offensichtlicher Annahme des Eichenaromas.

Grand Cru Chablis, der von den besten Anbaugebieten und auch oft von viel älteren Weinen stammt, ist normalerweise im Fass fermentiert. Aber selbst dann, ist die Eiche nie übermäßig offensichtlich oder ungeschlacht, sondern integriert sich nahtlos mit der unnachgiebigen Mineralität des Weines, und fügt so dem Wein Komplexität hinzu, während er sich mit dem Alter entwickelt.

Chablis Geschmack

Es gibt eine Reihe von Wörtern, die mir einfallen, wenn ich guten Dorf-Chablis verkoste. Dies sind die folgenden: Kreidig, stählerne Mineralität, eine rassige Knusprigkeit, bei genauer Bestimmung und mit Akzent auf dem Gaumen, Granny Smith Äpfel, frisch gemähtes Heu. Die Empfindung von Mineralität auf dem Gaumen ist greifbar und nachklinged. Es hilft zu erklären, warum manche Hersteller sagen "Ich stelle keinen Chardonnay her, sondern Chablis." Der Unterschied ist erheblich.

Chablis Am Tisch

Chablis Weine sind am Tisch äußerst vielseitig (wie alle französische Weine!). Sehr beliebt zu Fisch und Geflügel. Die knusprige Weinsäure schneidet durch jede reichhaltige Soße, die mit dem einen oder andern angeboten werden. Ich liebe im Besonderen Chablis mit angedünsteten wilden Pilzen, gegrilltem Lachs, Schnecken, gerösteten Tintenfisch und natürlich Austern.

Französische Weine: Chinon Weine, Beaujolais, Sancerre, Chablis, Bergerac, Cahors, Cremant de Loire, Graves, Monbazillac, Condrieu, Saint Joseph, Corbières, Champagne, Vin Jaune, Vin de Paille Jura , Französische Weine News, Ajou Wein